Weihnachtliche Spiele 

Das Weihnachts-ABC

Jeder Spieler bekommt Stifte und Papier und schreibt jeden Buchstaben des Alphabets untereinander. Der jüngste Spieler beginnt, sagt laut „A“ und zählt dann das Alphabet herunter. Der Spieler links von ihm ruft laut „Stopp“ und erfährt dann, bis zu welchem Buchstaben gezählt wurde. Jetzt haben alle Spieler zehn Sekunden Zeit, einen weihnachtlichen Begriff mit diesem Buchstaben zu notieren. Es folgt der nächste Spieler von rechts. Wird ein Buchstabe doppelt genannt, wird er übersprungen, es wird der nächste freie Buchstabe gewählt. Das Spiel ist beendet, wenn für jeden Buchstaben ein Begriff gefunden wurde. Für jedes weihnachtliche Wort erhält ein Spieler zehn Punkte, wenn mehrere Teilnehmer*innen das gleiche Wort wählen, bekommt jeder fünf Punkte. Gewinner ist, wer am Ende die meisten Punkte für sich verbucht.

Weihnachts-Würfeln

Ende November wird ein farbiger Karton in Größe Din A4 zu einem Würfel geformt. Auf jeder Seite des Würfels formuliert die Familie einen Weihnachtswunsch. Ab dem 01. Dezember darf jedes Familienmitglied einmal pro Tag einen Wunsch auswürfeln, den die Familie dann in der gleichen Woche erfüllt.

Weihnachtslieder erraten

Dieses Spiel kann man mit einzelnen Teilnehmern*innen oder mit einer Gruppe spielen. Ein Mitspieler spielt verschiedene Weihnachtslieder zwischen fünf und zehn Sekunden an einer beliebigen Stelle des Liedes an. Es gewinnen die Teilnehmer, die die meisten Lieder erraten.

Weihnachtsmotive deuten

Hier benötigt Ihr alte Zeitungen, eine Augenbinde und eine Kerze. Jeder Spieler erhält eine Seite und eine Augenbinde. Jetzt schaltet ein Teilnehmer Weihnachtsmusik ein, und die Teilnehmer reißen eine Figur aus der Zeitung aus, die zur Musik passt. Stoppt die Musik, werden alle Figuren ins Licht der Kerze gehalten. Die Teilnehmer müssen nun erraten, was auf dieser Figur zu sehen ist. Dieses Spiel ist besonders für Kinder mit viel Phantasie geeignet.

 

Go to top