[pb_row ][pb_column span="span8"][pb_text el_title="Bericht" width_unit="%" enable_dropcap="no" appearing_animation="0" ]

Die Kinderrepublik in Almke war eine grandiose Zeit, sowohl für die Kinder, als auch für das Team! Für mich war es die erste Freizeit, die ich im Jugendwerk geteamt habe. Doch zusammen mit den erfahreneren Teamer*innen konnte ich schon bei der Vorbereitung der Freizeit eine Menge lernen und habe mich gut vorbereitet gefühlt.

Auf einem Zeltplatz bei Wolfsburg haben wir auf einem Bereich nur für uns unsere Zelte aufgeschlagen. Direkt neben einem wunderschönen Freibad riefen wir die Kinderrepublik aus, bei der die Kinder zusammen Entscheidungen treffen sollten, über das Programm abstimmten und gemeinsam erfuhren, was es bedeutet, in einer Gemeinschaft zusammen zu leben. Natürlich hatten wir uns im Voraus schon viele Gedanken gemacht, was in dieser Zeit passieren sollte, aber die Worte, die Wünsche und die Ideen der Teilnehmer*innen zählten.

Als die Kinder ankamen gab es zunächst eine kühle Erfrischung mit Wassermelonen und diversem anderen Obst. Nachdem wir uns alle gestärkt hatten und die Zelte bezogen waren, fing es gleich mit einigen Programmpunkten an. Da es ein sehr heißer Tag war, stimmten die Kinder untereinander ab, dass sie gerne ins Freibad wollen. Also wurden kurzer Hand die Sachen gepackt, um eine Abkühlung im kalten Wasser zu genießen.

An den folgenden Tagen wurden unsere Programmpunkte von den Kindern gewählt, es ging über Wasserschlachten, Film gucken auf unserer Leinwand bis hin zum gemütlichen zusammensitzen am Lagerfeuer und Werwolf spielen.

Nicht nur für die Teilnehmer*innen war diese Freizeit eine neue, spannende und sehr schöne Erfahrung. Auch wir im Team hatten in dieser Zeit viel Spaß. Einen besseren Einstieg als Teamerin hätte ich gar nicht haben können und ich freue mich schon auf die Freizeiten 2017.

[/pb_text][/pb_column][pb_column span="span4"][pb_heading el_title="Heading 1" tag="h5" text_align="inherit" font="inherit" border_bottom_style="solid" border_bottom_color="#000000" appearing_animation="0" ]Geschrieben von:[/pb_heading][pb_heading el_title="Heading 2" tag="h4" text_align="inherit" font="inherit" border_bottom_style="solid" border_bottom_color="#000000" appearing_animation="0" ]Nelli Prediger[/pb_heading][pb_image el_title="Image 1" image_file="images/Berichte/2016/Nelli.jpg" image_size="fullsize" link_type="no_link" image_container_style="no-styling" image_alignment="inherit" appearing_animation="0" ][/pb_image][pb_text el_title="Autorenporträt Nelli Prediger" width_unit="%" enable_dropcap="no" appearing_animation="0" ]

Ich heiße Nelli Prediger und bin 16 Jahre alt. Ich arbeite ehrenamtlich im Jugendwerk und mache momentan mein Abitur. Die Kirep war meine erste Freizeit, an der ich als Teamerin teilgenommen habe.

Der Entschluss die JuLeiCa zu machen, kam, weil ich sehr gerne mit Kindern arbeite und Freude daran habe, mit ihnen auf Entdeckungsreise zu gehen.

[/pb_text][/pb_column][/pb_row][pb_row ][pb_column span="span4"][pb_image el_title="Image 2" image_file="images/Berichte/2016/KiRep1.jpg" image_size="fullsize" link_type="no_link" image_container_style="img-rounded" image_alignment="inherit" appearing_animation="0" ][/pb_image][/pb_column][pb_column span="span4"][pb_image el_title="Image 3" image_file="images/Berichte/2016/KiRep.jpg" image_size="fullsize" link_type="no_link" image_container_style="img-rounded" image_alignment="inherit" appearing_animation="0" ][/pb_image][/pb_column][pb_column span="span4"][/pb_column][/pb_row]

DEIN JW im Abo

Du möchtest die neue DEIN JW als Druckversion kostenlos in deinen Briefkasten? Kein Problem!

Schreib uns einfach eine E-Mail an abo@dein-jugendwerk.de mit deiner aktuellen Adresse und wir schicken dir ab sofort jede Ausgabe per Post zu. Du kannst über die gleiche Adresse das Abo jederzeit wieder abbestellen.

Natürlich freuen wir uns immer über eine Spende beim Jugendwerk um die Portokosten abzudecken. Sprich uns einfach an, solltest du uns unterstützen wollen. Wir würden uns freuen.

Zum Seitenanfang