Zehn Teilnehmer*innen haben, unter der Leitung von Chris und Benni, das JuLeiCa Seminar in Sievershausen, vom 21.03.- 26.03.2016, absolviert. 

Am Montag begann der Spaß, nach einem gemeinsamen Mittagessen, mit einigen Kennlernspielen. Anfangs etwas zurückhaltend, später jedoch offen gegenüber den Anderen, lernte man sich gegenseitig immer besser kennen. 

Mit Hilfe von Gruppen-, Rollen- und diversen anderen Arten von Spielen und Arbeiten wurde die Zeit für uns alle spannend gestaltet. 

Trotz des vielen Spaßes, gab es auch Anspannung, als es zum Beispiel darum ging, während einer inszenierten Gerichtsverhandlung zum Thema Jugendschutz zwei Angeklagte zu verteidigen beziehungsweise zu beschuldigen. Es gab hitzige Diskussionen doch spätestens nach der anschließenden Auswertung war die Stimmung wieder ausgezeichnet und man konnte wieder miteinander lachen. 

Was temporär nervenaufreibend, aber im Nachhinein wertvoll für die Zukunft war, ist die Aufgabe, in der wir gemeinsam ein Event für Kinder planen sollten. Während der Planung via Telefon, E-Mail und persönlichem Gespräch gab es untereinander zwar immer wieder Unstimmigkeiten und auch die vielen unvorhersehbaren Ereignisse in dem Planspiel sorgten nicht unbedingt für Entspannung. Als die Zeit abgelaufen war und wir in einem Rollenspiel das Programm praktisch durchführten, sind uns noch einige Dinge aufgefallen, die uns bei unserer ersten richtigen Freizeit sicherlich nicht mehr passieren. Zum Abschluss gab es neben Kritik auch viel Lob für unser Programm.  

Samstag ging die gemeinsame Zeit langsam zu Ende, als nach einem letzen Mittagessen die ersten Verabschiedungen ausgesprochen wurden. Schade, dass die Woche schon vorbei war aber gut, dass es so viel Spaß miteinander gemacht hat. Handynummern wurden getauscht, Fotos gemacht und es gab Umarmungen zum Abschied.

Alles in Allem kann man sagen, dass die Zeit während des Seminars angenehm gestaltet und lehrreich umgesetzt wurde. Die vielen Themen werden uns sicherlich viel bei der späteren Arbeit im Jugendwerk helfen. 

                                                         

DEIN JW im Abo

Du möchtest die neue DEIN JW als Druckversion kostenlos in deinen Briefkasten? Kein Problem!

Schreib uns einfach eine E-Mail an abo@dein-jugendwerk.de mit deiner aktuellen Adresse und wir schicken dir ab sofort jede Ausgabe per Post zu. Du kannst über die gleiche Adresse das Abo jederzeit wieder abbestellen.

Natürlich freuen wir uns immer über eine Spende beim Jugendwerk um die Portokosten abzudecken. Sprich uns einfach an, solltest du uns unterstützen wollen. Wir würden uns freuen.

Zum Seitenanfang